McDonald’s testet RECUP-Pfandsystem für Coffee-to-go Becher

Bereits seit November 2016 können McDonald´s Gäste ihren Kaffee zum Mitnehmen im McCafé in ihren selbst mitgebrachten Becher füllen lassen. Das zahlt sich doppelt aus: Sie bekommen für die Mühe, den eigenen Becher mitzubringen, 10 Cent Rabatt und zudem fällt die Einwegverpackung weg. Rabatt bietet zum Beispiel auch die Deutsche Bahn den Kunden, die auf einen Pappbecher verzichten und auch viele Behörden, kleine Bäckereien oder Cafés haben sich verpflichtet, den Kaffee in mitgebrachte Becher zu füllen. Für diejenigen, die aber keinen eigenen wiederbefüllbaren Becher dabei haben, gibt es in vielen Städten jetzt das Angebot von RECUP, einem Pfandsystem für den umweltfreundlichen Coffee-to-go Genuss. Dieses System testet unser Franchise-Nehmer Adriaan Hendrikx aktuell in seinen Restaurants in Augsburg.

Doch wie funktioniert ein Mehrwegsystem für Kaffee-Becher?

  • Der RECUP ist ein Mehrwegpfandbecher, den man bei allen RECUP Partnern für 1€ Pfand mitnehmen und auch wieder abgeben kann – dann gibt es den Euro wieder zurück.
  • Alternativ tauscht man den Becher bei den teilnehmenden Partnern einfach gegen ein frisches Heißgetränk im neuen bzw. gereinigten RECUP-Becher aus.
  • Auch auf den Kaffee im RECUP-Becher gibt es Rabatt – bei uns spart ihr Euch wie auch beim eigenen Mehrwegbecher 10 Cent
  • Ist der Becher leer, wandert er nicht in den Müll, sondern wird gespült und kann dann wieder an den nächsten Gast ausgegeben werden.

Neben Coffee Fellows ist auch Tchibo mit ausgewählten Filialen dabei.

Wo kann ich Kaffee im RECUP mitnehmen?

In der RECUP App sind alle Partner auf einen Blick erkennbar – schnell und immer aktuell.

Die RECUP Partner sind ganz einfach im Play-Store, im App Store oder auch ganz ohne App unter https://app.recup.de/ zu finden.

Zu den Bechervariationen:

RECUPs gibt es in zwei Größen: Mint (0,4l) und Hellbraun (0,3l) in verschiedenen Editionen. Zu welcher Stadt beziehungsweise Region es bereits einen Becher gibt, findet man hier: https://recup.de/der-recup/

Und was hat McDonald’s nun vor?

Wir sind gespannt, wie der RECUP bei unseren Gästen ankommt und wie wir das Pfandsystem optimal in unsere operativen Prozesse integrieren können.

Der Test von RECUP-Pfandbechern stellt einen Baustein in unserer Strategie dar, den Einsatz von Verpackungen weiter zu reduzieren. Im McCafé serviert McDonald’s in Deutschland bereits seit 15 Jahren Speisen und Getränke, die vor Ort verzehrt werden, auf Porzellangeschirr. Zudem können Gäste seit Ende 2016 in allen McCafé ihre eigenen Becher wieder befüllen lassen. Und in unseren „Restaurants der Zukunft“ bekommen die Gäste alle Heißgetränke zum Vor-Ort-Verzehr im Glas- oder Porzellangeschirr serviert.

Weitere Artikel

Kommentieren


*Pflichtangabe

Das Team

Change M ist ein Team mit einem gemeinsamen Ziel: Wir arbeiten daran, McDonald’s Deutschland nachhaltiger zu machen.

Weiterlesen

Archiv

Feed