Change M schaut auf die Nachhaltigkeit im Netz

Monatsrückblick April

Bild Monatsrückblick April V2

Was haben wir besonders gern gelesen, was hat uns zum Nachdenken oder Schmunzeln gebracht? Worüber konnten wir nur den Kopf schütteln oder herzlich lachen? Wir blicken zurück auf den Monat April und teilen mit euch unsere liebsten Geschichten, die verrücktesten Ideen oder tollsten Projekte.

1. Die Stadtbienen

Der Münchner Blog CURT verloste einen Imkerkurs beim Stadtbienen e.V. Das Gewinnspiel ist zwar leider vorbei, trotzdem finden wir: Ein tolles Projekt! Der Verein Stadtbienen e.V. bietet Bienenboxen an – und dazu auch Kurse, damit Neu-Imker nichts falsch machen. Was eine Bienenbox ist? Eine große Holzbox, die man sich wie einen großen Blumenkasten zum Beispiel an den Balkon hängen und somit einem Bienenvolk mitten in der Stadt ein Zuhause bieten kann. Ihr seid neugierig und habt Honig geleckt? Hier geht’s zur Bienenbox!

2. Was für ein schöner Tag!

Florian vom Blog nachhaltig-sein hat sich gefragt, was eigentlich ein schöner Tag ist. Kurzerhand im Team rumgefragt kamen 41 Ideen zusammen von „Einfach nur in der Sonne sitzen“ bis „Die eigene Komfortzone verlassen“.  Unbedingt anschauen und das ein oder andere nachmachen! Oder ihr nutzt die Liste als Denkanstoß, um zu überlegen, was für euch einen schönen Tag ausmacht!

3. Die World Recycle Week von H&M

Unter dem Titel „World Recycle Week“ rief H&M eine Woche lang dazu auf, die Kleiderschränke auszumisten und die aussortierten Kleiderstücke in einem Store abzugeben, 1000 Tonnen sollten so zusammenkommen.  Anschließend werden die Kleidungsstücke sortiert und entweder in Second-Hand-Läden verkauft, zu Tüchern und Polstern verarbeitet oder sogar recycelt und zu neuer Kleidung verarbeitet. Gut, der Anteil an Altkleidern, aus denen wirklich neue Jeans werden, ist zwar noch recht gering, trotzdem ist es besser, im Kleinen anzufangen, als gar nichts zu tun. Deshalb finden wir: Klasse, dass H&M sich für mehr Nachhaltigkeit in der Modeindustrie einsetzt! Und aussortierte Kleidung kann man zum Glück auch außerhalb der World Recycle Week in den H&M-Geschäften abgeben.

4. Recycling in der Antike

Wer hätte das gedacht? Nicht nur in unseren modernen Gesellschaften ist Recycling ein Thema, bereits in der Antike wurden Glas und Metalle gesammelt und wiederverwertet. Der Wertstoffblog erzählt im ersten Teil der Geschichte des Recyclings, was die alten Ägypter, Griechen und Römer im Bereich Recycling gut gemacht haben, was schief lief und wie sie damit Historikern die Arbeit erschweren. Wir sind gespannt auf Teil 2!

5. Das Precious Plastic Projekt von Dave Hakkens

Dave Hakkens ist sich sicher: Jeder kann Plastik recyceln. Deshalb hat er Maschinen entwickelt, mit denen man Plastikmüll wiederverwerten kann. So werden aus alten Flaschen und Einkaufstüten Schüsseln, Klemmbretter oder Kreisel. Die Bauanleitungen stellt er kostenlos auf seiner Webseite zur Verfügung. Als Gegenleistung wünscht er sich nur, dass man seine Idee verbreitet, damit hoffentlich bald überall Plastikmüll gesammelt und kreativ recycelt wird.

Weitere Artikel

1 Kommentar

  1. Redaktion ichtragenatur.de sagt:

    Viel Erfolg mit Eurer Idee und der Seite.

    Mit nachhaltigen Grüßen
    http://www.ichtragenatur.de/

Kommentieren


*Pflichtangabe

Das Team

Change M ist ein Team mit einem gemeinsamen Ziel: Wir arbeiten daran, McDonald’s Deutschland nachhaltiger zu machen.

Weiterlesen

Kontakt

Archiv

Feed