Big Rösti und Co. – unsere Kartoffeln bei McDonald’s

 

Produkte aus der Heimat schmecken bekanntlich am besten! Deswegen dürfen sich jetzt alle Kartoffelliebhaber freuen. Unser aktueller Promo-Burger, der Big Rösti, sowie die Rösti Sticks bestehen zu 100 Prozent aus in Deutschland angebauten Kartoffeln. Doch wie sieht es sonst eigentlich mit den Kartoffeln bei McDonald’s aus?

100% Vertragsanbau

Auch bei unseren Pommes möchten wir den Anteil der Kartoffeln aus Deutschland möglichst hochhalten. Bei der stolzen Menge von rund 114.000 Tonnen Kartoffeln pro Jahr (Stand 2015) beziehen wir 73 Prozent aus Deutschland, größtenteils aus Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. Die übrigen 27 Prozent kommen aus unseren Nachbarländern Niederlande, Belgien und Frankreich. Kartoffelanbau bedeutet bei McDonald’s Vertragsanbau. Das heißt, jeder Landwirt in unserer Lieferkette muss genaue Regeln beim Anbau befolgen. So sind für die Herstellung unserer Pommes nur die Kartoffelsorten Russet Burbank, Shepody, Innovator und Zorba zugelassen. Schon während der Anlieferung der Kartoffeln werden bei unseren direkten Lieferanten Agrarfrost, McCain und Lamb Weston bestimmte Kriterien überprüft. Dazu gehören die Größe und vor allem der Stärkeanteil der Kartoffeln, der einen wichtigen Hinweis für den optimalen Herstellungsprozess und die Qualität unserer Pommes liefert.

100% Pflanzenöl

Damit die Pommes, der Big Rösti und die Rösti Sticks am Ende auch schön knusprig bei Euch ankommen, verwenden wir eine Mischung aus Sonnenblumenöl und Rapsöl, die einen möglichst niedrigen Gehalt an gesättigten Fettsäuren aufweist. Auf Palmfett verzichten wir dabei vollkommen. Was sonst noch so drin steckt, findet Ihr in unserem Zutatencheck.

Ein Blick auf unseren Vorzeigebauernhof

Die Dex Terra Farm in der Hildesheimer Börde baut Kartoffeln für McDonald’s an und ist eine unserer Flagship Farms. Die Flagship Farm – Initiative ist ein europäisches McDonald’s Projekt, das bereits vor einigen Jahren in Zusammenarbeit mit der Food Animal Initiative und der Oxford University entwickelt wurde. Das Besondere an unserer Flagship Farm für Kartoffeln ist, dass sich unter dem Dach von Dex Terra elf kleine landwirtschaftliche Familienbetriebe zusammengeschlossen haben. Gemeinsam bewirtschaften sie nun rund 1.000 Hektar und konnten in zukunftsfähige, umweltschonende Technologien investieren. Seht selbst:

 

Bald gibt’s auf Change M mehr über unseren Pommes-Lieferanten Agrarforst zu lesen, der sich auch für Nachhaltigkeit stark macht.

Weitere Artikel

Kommentieren


*Pflichtangabe

Das Team

Change M ist ein Team mit einem gemeinsamen Ziel: Wir arbeiten daran, McDonald’s Deutschland nachhaltiger zu machen.

Weiterlesen

Archiv

Feed