Unser Gewinnspiel zum neuen McDonald’s Nachhaltigkeitsbericht

Seit 2011 veröffentlicht McDonald’s Deutschland jährlich einen Nachhaltigkeitsbericht. Und auch dieses Jahr haben wir einen neuen Bericht für euch verfasst.

Wir berichten darin transparent über Ziele, Maßnahmen und Fortschritte in allen wesentlichen Handlungsfeldern: unserer Lieferkette, unserem Essen, unserer Umwelt, unseren Mitarbeitern und unserer Gesellschaft. Wir zeigen, welche vielfältigen Aspekte das Thema Nachhaltigkeit umfasst. Habt ihr zum Beispiel gewusst, dass wir Mitarbeiter aus 121 Nationen beschäftigen, die bei uns friedlich miteinander arbeiten? Allein in 2017 haben wir über 1.300 Flüchtlinge eingestellt.

Hinter diesen Zahlen und dem kompletten Bericht steckt viel Arbeit, denn Daten müssen gesammelt und ausgewertet und das Layout in Zusammenarbeit mit unserer Agentur entwickelt werden. Doch das Ergebnis kann sich dieses Jahr besonders sehen lassen – ein kompakter Bericht, der euch konzentriert und gleichermaßen anschaulich mit Fakten zum Thema Nachhaltigkeit bei McDonald’s versorgt. Die wesentlichen Kennzahlen lassen wir immer von einer unabhängigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft prüfen. Ihr könnt also sicher sein, dass diese zu 100% stimmen. Für die Experten unter euch gibt es zusätzlich einen ausführlichen Bericht, der auf unserer Website heruntergeladen werden kann: https://www.mcdonalds.de/de/nachhaltigkeit/nachhaltigkeitsbericht

Vielleicht habt Ihr ja schon in unserem neuen Nachhaltigkeitsbericht geblättert. Ihr findet Ihn in unseren McDonald’s Restaurants.

Wenn Ihr ihn noch nicht gelesen habt, dann wird es allerhöchste Zeit, denn wir haben ein Gewinnspiel für Euch vorbereitet!

 

Das Gewinnspiel:

Zur Feier des neuen Nachhaltigkeitsberichts verlosen wir 3 neue McCafé Isolierflaschen!

Alles was Ihr tun müsst, um diese zu gewinnen, ist uns in einem Kommentar zu erzählen, was ihr besonders gelungen oder spannend findet an unserem neuen Nachhaltigkeitsbericht oder welche Infos ihr vermisst.

Die Kommentare werden dann in die Lostrommel geworfen, die entscheidet  wer gewonnen hat.

Einsendeschluss ist der 31. August 2018 um 23.59 Uhr. Bei den Gewinnern melden wir uns so schnell wie möglich via Email.

Wir freuen uns auf Eure Kommentare und wünschen Euch viel Erfolg!

 

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die zum Zeitpunkt ihrer Teilnahme ihren ständigen Wohnsitz in Deutschland haben und über 14 Jahre sind. Nur Einträge, die vor dem Teilnahmeschluss abgegeben werden, werden berücksichtigt. McDonald’s Deutschland übernimmt keine Verantwortung für fehlende, verspätete oder an falscher Stelle abgegebene Einträge. Ein Eintrag wird nur dann berücksichtigt, wenn bei der Registrierung eine gültige E-Mail-Adresse angegeben wurde. Eine Mehrfachteilnahme ist ausgeschlossen. Der Gewinner wird per Zufallsauswahl bestimmt und unter der angegebenen E-Mail-Adresse informiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Preise können nicht bar ausgezahlt werden. Kommentare ganz ohne Namen werden nicht mitgezählt.

Veranstalter dieses Gewinnspiels ist die McDonald‘s Deutschland LLC, Drygalski Allee 51, 81477 München. Die personenbezogenen Daten werden nur zur Durchführung dieses Gewinnspiels genutzt und anschließend gelöscht. Im Übrigen gilt die McDonald’s Privacy Policy.

Weitere Artikel

19 Kommentare

  1. Tobias sagt:

    Finde es super das auch größere Konzerne jetzt mehr Transparenz zeigen!

  2. Kerstin sagt:

    Ich finde gut, dass ab diesem Jahr kein Hähnchenfleisch mit Antibiotika mehr verarbeitet wird.

  3. Anna H. sagt:

    Hallo,
    also ich finde es super spannend das ihr überhaupt einen Nachhaltigkeitsbericht regelmäßig seit 2011 herausbringt. Das wusste ich bis heute nicht. Deshalb nix negatives sonder erstmal positiv, ihr hebt euch von anderen Versorgungsketten ab. Weiter so. LG Anna

  4. Tabi sagt:

    Ich finde es generell schön, dass ihr euch mit dem Thema auseinandersetzt. Allerdings kommen mir doch viele Stellen im Bericht noch sehr schwammig vor, ich würde also an konkreteren Aussagen arbeiten.

  5. Johannes sagt:

    Also erstmal ein sehr interessanter Beitrag bzgl. Nachhaltigkeit. Beim Durchstöbern des Nachhaltigkeitsberichts ist mir positiv aufgefallen, dass ihr viel Wert auf CO2 Reduktion und strengere Richtlinien für die Erzeugung der Zutaten verfolgt. Dabei finde ich es auch gut, dass mit der „#365 Gründe für McDonalds“ Werbekampagne näher an die Kunden treten wollt. Die Gleichberechtigung ist ein sehr wichtiges Thema und ich finde ihr vermittelt deutlich eure Haltung gegen Diskriminierung.
    Leider sind mir bei meinen letzten McDonalds besuchen, die Geschmackliche Qualität und Rezepturveränderungen negativ aufgefallen. Zudem ist mir beim BigMac aufgefallen, dass dieser mal besser und mal schlechter schmeckt. Die Sauce ist häufig nur auf der einen hälfte des Burgers, sodass dieser relativ trocken schmeckt. Eure Wraps sind klasse, bei den Burgern ist die Konkurenz und vor allem kleinere und örtliche (amerikanische) Burger Restaurants besser von Geschmack, Größe und Preis besser aufgestellt.

  6. Ann-Katrin sagt:

    Ich finde es super, dass ihr auch einen Zusammenfassung als kompakten Bericht veröffentlich habt, außerdem ist die Aufmachung davon toll!

  7. Bettina Majewski sagt:

    Ich finde es total super, wie transparent ihr euren Blog gestaltet! Es ist super interessant zu sehen, welche Gedanken sich McDonald’s als Unternehmen zum Thema Nachhaltigkeit macht. Mir gefällt besonders gut wie solch ein wichtiges Thema durch diesen Blog schön übersichtlich dargestellt wird 🙂

  8. Ute sagt:

    Laut Bericht beträgt der Frauenanteil in Führungspositionen nur 28 % in der Verwaltung.
    Könnte dieser Anteil zum Beispiel durch firmeneigene Kindertagesstätten, oder durch die Einführung einer Frauenquote evtl. noch erhöht werden?

    • Birgit Höfler-Schwarz sagt:

      Liebe Ute,
      vielen Dank für Ihren Kommentar. McDonald’s fördert bereits seit Jahren umfassend Vielfalt unter seinen Mitarbeitern und hilft Eltern, Familie und Berufsleben zu vereinen – beispielsweise durch flexible Voll- und Teilzeitmodelle. Auch Mitarbeiter in Führungspositionen können individuelle Teilzeitlösungen in Anspruch nehmen. Mit einem Frauenanteil im Restaurantmanagement unserer firmeneigenen Restaurants von 47 % liegen wir schon sehr gut. Da wir über 7.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Restaurantmanagement beschäftigen, denen rund 470 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unserer Verwaltung gegenüberstehen, liegt unser primärer Fokus auf den Mitarbeitern in den Restaurants. Wir haben jedoch seit 2011 in unserem Hauptservicecenter in München eine Kinderkrippe integriert, die von unseren Verwaltungsmitarbeitern genutzt werden kann, um Familie und Beruf in Einklang zu bringen.
      Mit herzlichem Gruß
      Ihr Change-M-Team

  9. Marina sagt:

    Ich finde es super, dass ihr dem Thema Nachhaltigkeit die notwendige Aufmerksamkeit gebt, welches es benötigt.

    Vorallem das Thema Müll gibt mir bei jedem Besuch bei McDonald’s ein schlechten Beigeschmack. Leider lässt sich es bei keinem McDonald’s Produkt wie Burger etc. Vermeiden dass man Müll produziert.

    Auch das Thema Arbeitszeiten finde ich wichtig anzusprechen. Teilweise schließt eine Filiale nie oder nur 1h zum putzen. Für jede Stunde nachts stehen sich teilweise die Mitarbeiter gelangweilt die Füße in den Bauch.

    Mich würde es interessieren ob die Geschäftsführer Analysen vornehmen, um zu prüfen, ob es sich lohnt nachts unter der Woche so lange geöffnet zu haben?

    • Birgit Höfler-Schwarz sagt:

      Liebe Marina,
      vielen Dank für Ihren Kommentar und Ihre Anregungen bzgl. Verpackungen und Arbeitszeiten. Wir arbeiten im Rahmen unserer Nachhaltigkeitsstrategie kontinuierlich daran, Verpackungen zu optimieren. Dazu gehört auch, wo immer möglich überflüssiges Verpackungsmaterial wegzulassen und Verpackungen zu verkleinern. Bezüglich der Arbeitszeiten wird es von vielen Mitarbeitern geschätzt, in der Spätschicht zu arbeiten, um sich beispielsweise die Kinderbetreuung mit dem Partner teilen zu können. Und viele Gäste schätzen das Angebot unserer Öffnungszeiten sehr, da gerade spät abends/nachts nur sehr wenige Möglichkeiten für das Stillen des „Hungers zwischendurch“ bestehen. Die Öffnungszeiten variieren natürlich bedarfsgerecht von Restaurant zu Restaurant.

      Mit herzlichem Gruß
      Ihr Change-M-Team

  10. Brigitte sagt:

    Ich finde es super, dass Heißgetränke in Tassen/Gläsern ausgegeben werden (anstelle von Pappbechern), wenn ich meinen McCafé vor Ort genieße. Das schont einerseits die Umwelt und außerdem ist der Geschmack des McCafés dann wesentlich besser als beim Verzehr aus dem Becher.

  11. Catrin sagt:

    Nur durch Zufall habe ich Ihre Nachhaltigkeitsberichte entdeckt und bin begeistert davon, dass sich McDonalds Gedanken um seine Mitarbeiter, Produkte, Restaurants sowie Natur und Umwelt macht.

    Allerdings habe ich kürzlich für die gesamte Familie Essen in einer Ihrer Filialen gekauft und mit nach Hause genommen. Der Verpackungsmüll war enorm und ich werde beim nächsten Mal eine Wärmetasche mitnehmen, um ein wenig Verpackung einzusparen.

    Dankeschön dafür, dass McDonalds nun Hähnchenfleisch ohne Antibiotika verwendet. Da werde ich doch meine Lieblingsgerichte noch mehr genießen.

    Herzliche Grüße von Catrin

  12. Marina Lidl sagt:

    Mir gefällt, dass im Happy Meal für Kinder auf Bio-Produkte geachtet wird. Ganz besonders gelungen finde ich die Idee, anstatt Spielzeug im Happy-Meal ein Buch an die Kinder zu verschenken. Ihr habt so viele kleine Kunden und könnt somit viel zur Bildung beitragen. Außerdem wird so ein Buch viel öfters angeschaut, als das Plastikspielzeug. Diesen Trend solltet ihr unbedingt ausbauen und auch mehr Werbung dafür machen, denn viele Leute wissen von diesem super Angebot gar nichts!

  13. Wilfried sagt:

    Durch das Vorzeigen von Gutscheinen per QR-Code in der neuen McDonald`s App ist kein Ausdrucken von Gutscheinen auf Papier mehr erforderlich. Ich finde es toll, dass dadurch Ressourcen geschont werden und McDonald`s somit auf die Umwelt achtet.

  14. Eva sagt:

    Der Signature Burger schmeckt wirklich klasse und ich finde es optisch wesentlich ansprechender, dass der Burger auf einem Brettchen serviert wird. Der Einsatz dieser Brettchen schont die Umwelt und erinnert mich unterwegs auf Reisen immer zugleich an meine bayerische Heimat.

  15. Nicole M sagt:

    Hähnchen ohne Antibiotika wünschte ich mir von allen Händlern.

  16. Hannah sagt:

    Ich finde es sehr gut, dass McDonald’s auch in Bereichen der Nachhaltigkeit immer mehr kommuniziert. Somit hat man als Gast auch immer ein gutes Gewissen bei euch zu essen. Am neuen Nachhaltigkeitsbericht gefällt mir besonders, dass das Design aussieht wie die McDonald’s Tüten.

  17. Benedikt Zechmeister sagt:

    Vielen Dank für die tollen Kommentare zu unserem Gewinnspiel!
    Wir werden uns in den nächsten Tagen bei den Gewinnern per Email melden.

    Herzliche Grüße
    Das Change-M-Team

Kommentieren


*Pflichtangabe

Das Team

Change M ist ein Team mit einem gemeinsamen Ziel: Wir arbeiten daran, McDonald’s Deutschland nachhaltiger zu machen.

Weiterlesen

Archiv

Feed