Nachhaltiger Bastelspaß – Upcycling-Ideen zur Weihnachtszeit

Der Advent ist die klassische Bastelzeit. Auch bei uns zuhause fragen meine Kinder noch oft: „Mama, hast du eine Idee, was können wir basteln?“ Bei uns stand bisher Basteln mit Naturmaterialien hoch im Kurs. Inzwischen beschäftigt sich meine zwölfjährige Tochter aber auch mit dem Thema Upcycling. Und ich glaube, unsere Ergebnisse können sich durchaus sehen lassen:

Nussanhänger

Hierfür haben wir nach dem Knacken der Walnüsse (zum Teil geerntet in Opas Garten) die Hälften bei uns gesammelt. Mit Heißkleber, Geschenkband und auch mal etwas Goldspray entstanden aus den Nussschalen neue dekorative Anhänger. Diese werden verschenkt oder mit anderen Weihnachtsdekorationen kombiniert.

Teelichtsterne

Auch die leeren Aluschalen der Teelichter wurden bei uns aufgehoben. Mit der Schere wird der hochstehende Rand eingeschnitten und vorsichtig umgebogen. So entstehen Sterne in ganz unterschiedlichen Ausführungen – jeder für sich ein Unikat.

Adventskalender

Auf die Idee für den Adventskalender bin ich bei der Suche nach Adventsbastelideen mit Naturmaterial gestoßen. Die Stöcke sind Treibgut aus der Isar, das oft vom Baden mit nach Hause getragen wurde. Wer Kinder hat kennt sicher auch dieses Phänomen. Die Stöcke bildeten das Grundgerüst des Adventskalenders, das noch mit Zweigen, ausgestochenen Orangenschalen und Holznummernscheiben verziert wurde.

Die gesamte Grundschulzeit hing dieser Kalender Jahr für Jahr immer frisch dekoriert im Klassenzimmer meiner Tochter. In den einzelnen Jahren wurde er je nach dem mit kleinen Geschenktütchen, Päckchen oder auch Adventssocken behängt.

Vor zwei Jahren kam der Adventskalender dann zuhause zum Einsatz. Allerdings wollte ich gern wiederverwendbare Verpackungen nutzen. Eine bekannte Suchmaschine brachte mich auf die Idee, Kaffeebecher upzucyclen. Und nachdem ich hier im Büro auch immer mal wieder ein paar Verpackungsmuster zur Verfügung gestellt bekomme, boten diese sich besonders an. Mit Bastelkleber, Geschenkpapier und einem Locher entstanden meine persönlichen Mehrwegverpackungen. Selbst einige Einwegdeckel haben jetzt eine Mehrwegfunktion. Die kleinen Becher ohne Deckel decken wir mit Wattepads ab. Gefüllt wird der Kalender ganz unterschiedlich – mal mit etwas Süßem, mal mit kleinen Wünschen der Kinder. Die Befüllung für dieses Jahr steht noch aus, denn die Neugier zum jetzigen Zeitpunkt ist ja auch kaum auszuhalten.

Mir macht’s jedes Jahr wieder Spaß!

Und was ist mit euch? Basteln, upcyclen – was macht euch Spaß? Schickt uns doch euren Kommentar oder auch gern ein Bild per Mail an: changem@de.mcd.com

Wir freuen uns schon jetzt auf eure kreativen Ideen!

Anne – ChangeM Team
Artikel teilen

Weitere Artikel

Kommentieren


*Pflichtangabe

Team

Change M ist ein Team mit einem gemeinsamen Ziel: Wir arbeiten daran, McDonald’s Deutschland nachhaltiger zu machen.

Weiterlesen