Alles anders – und doch geht es weiter!

Wer hätte sich das vor ein paar Wochen vorstellen können? Das öffentliche Leben – praktisch stillgelegt. Soziale Kontakte – auf ein Minimum reduziert. Das Corona-Virus – eine in ihrem Ausmaß noch nie dagewesene Pandemie. Das betrifft uns alle nicht nur privat und beruflich, sondern es trifft uns ganz tief. Alles scheint auf den Kopf gestellt, ob man nun mit Ausgangsbeschränkung viel Zeit zu Hause verbringt oder nur noch über Skype und Co. mit den Arbeitskollegen kommuniziert, es sind gewaltige Änderungen, die diese Krise mit sich bringt.

Dringend gesucht: Solidarität, Flexibilität und Kreativität

Da wird nicht nur von jedem von uns viel Geduld, Vor- und Rücksicht gefragt, auch Solidarität, Flexibilität und Kreativität sind Begriffe, die in den letzten Wochen immer mehr an Bedeutung gewinnen. Schauen wir vielleicht zum ersten Mal richtig hin, ob alte Menschen in unserer Umgebung wohnen, die Unterstützung beim Einkaufen brauchen? Oder erleben wir seit langem mal wieder, dass gemeinsame Spiele mit der Familie oder Yogaübungen daheim wirklich Spaß machen können? Und freut sich die Oma statt einem Besuch auch darüber, ein selbstgemaltes Bild ihres Enkels an der Haustür zu finden?

Sicherheit an erster Stelle

Ob nun bei der Gestaltung unserer Freizeit, unseres Arbeitslebens oder in unserem sozialen Umfeld: Es ist nicht alles zum Stillstand gekommen, in einem jetzt eben etwas anderen Rahmen ist auch weiterhin Aktivität möglich. Auch wir bei McDonald’s versuchen, bei allen momentanen Veränderungen und Auflagen, unser Angebot weiterhin aufrecht zu erhalten. Dabei stehen das Wohl und die Sicherheit unserer Gäste wie auch unserer Mitarbeiter an vorderster Stelle. Deshalb kann man bei uns nahezu kontaktlos sein Essen bestellen, bezahlen und abholen bzw. liefern lassen, denn unsere McDrives sind geöffnet, über unsere App kann man bestellen/bezahlen und auch der Lieferdienst in vielen Städten läuft wie gewohnt. Hier geht’s zum Instagram Post!

Ein kleines bisschen Normalität in diesen herausfordernden Zeiten tut gut!

Personalpartnerschaft mit ALDI

Ein weiteres aktuelles Beispiel für Solidarität und Kreativität ist die Kooperation von McDonald’s und ALDI im Rahmen einer Personalpartnerschaft, die beide Unternehmen am 20.3.2020 bekannt gaben. Diese bietet für Restaurantmitarbeiter, die von den momentan reduzierten Öffnungszeiten betroffen sind, die Möglichkeit, unbürokratisch in den ALDI-Filialen auszuhelfen und danach wieder zu McDonald’s zurückzukehren. Der Discounter benötigt in seinen Märkten jede helfende Hand, da die Nachfrage im Lebensmitteleinzelhandel zur Zeit weit über dem üblichen Maß liegt. Auch dieses Beispiel zeigt: unkonventionelle, schnelle Lösungen sind in diesen Tagen wichtiger denn je.

Artikel teilen

Weitere Artikel

Kommentieren


*Pflichtangabe

Team

Change M ist ein Team mit einem gemeinsamen Ziel: Wir arbeiten daran, McDonald’s Deutschland nachhaltiger zu machen.

Weiterlesen