Tag der Nachhaltigkeit Teil 3: OSI

Teil 3: „Fahrrad statt Auto“ – OSIs Aktion zum Weltumwelttag am 5.6.2019

Der Weltumwelttag findet jedes Jahr am 5. Juni statt. Der Aktionstag wurde von der UNO und ihren knapp 200 Mitgliedsstaaten initiiert. Der diesjährige Host des weltweit gefeierten Tages ist China mit dem Thema „Beat air pollution“.

Tatsächlich wird das Thema Umwelt für Unternehmen und für deren Mitarbeiter immer wichtiger – das gilt auch für die OSI Food Solutions Germany GmbH. In diesem Sinne feierten wir den diesjährigen Weltumwelttag mit dem Start einer eigenen Aktion. Unter dem Motto „Fahrrad statt Auto“ wollen wir als Unternehmen gemeinsam mit unseren Mitarbeitern einen Teil dazu beitragen, um unsere Umwelt zu schützen.

OSI-Mitarbeiterin mit Aktions-Tshirt

Bei dieser Aktion sollen unsere Mitarbeiter möglichst viele Wegstrecken mit dem Fahrrad statt mit dem Auto zurückgelegen. Das kann nicht nur der Arbeitsweg sein, auch eine Fahrradtour zum Bäcker oder zum Supermarkt kann ein Fortschritt im Kampf gegen die Luftverschmutzung sein.

Unser Ziel: Wir wollen unsere Mitarbeiter mit dieser Aktion dazu inspirieren, nicht nur etwas für die Umwelt zu tun, sondern auch für sich selbst. Die Aktionsdauer beträgt zwei Monate mit anschließender Auswertung der gefahrenen Kilometer.

Insgesamt nehmen 37 Kollegen teil. Davon fahren einige regelmäßig mit dem Fahrrad zur Arbeit. Andere jedoch hat diese Aktion zusätzlich motiviert, das Fahrrad öfter anstelle des Autos zu wählen.

Passend zur Aktion wurde ein T-Shirt mit dem Leitspruch entworfen:

„Wir SchOnen daS KlIma“.

Das OSI-Team setzt aufs Fahrrad

Eva Boelinger – Environmental Officer von OSI Food Solutions Germany GmbH

Artikel teilen

Weitere Artikel

Kommentieren


*Pflichtangabe