McDonald’s Rindfleisch aus nachhaltiger Produktion. Was ist der European Roundtable for Sustainable Beef (ERBS)?

McDonald’s Deutschland ist seit diesem Jahr als offizielles Mitglied im European Roundtable of Sustainable Beef (ERBS) anerkannt. Mit dem McDonald’s „BEST Beef“-Programm bekennt sich McDonald’s auch zukünftig zu einer nachhaltigen Rindfleischproduktion. Doch was genau ist der ERBS und was beinhaltet er? Das wollen wir euch in diesem Artikel näherbringen.  

Nachhaltigkeit von der Farm bis zum Teller

Der Europäische Runde Tisch für Nachhaltiges Rindfleisch ist eine europäische Multi-Stakeholder-Initiative, die entwickelt wurde, um eine nachhaltige Rindfleischerzeugung entlang der Wertschöpfungskette sicherzustellen – von der Farm bis um Teller. Die vier Kernforderungen des ERBS sind:

  • Verbesserung der Umweltbilanz der Rindfleischproduktion
  • Erhaltung der Wirksamkeit der Tierarzneimittel in der Rindfleischproduktion
  • Verbesserung von Tiergesundheit und -wohl
  • Erhöhung der Widerstandsfähigkeit der Rindfleischproduktion

Zu allen Anforderungen hat sich das ERBS messbare anspruchsvolle Ziele gesetzt, die eine kontinuierliche Verbesserung im Hinblick auf die wichtigsten Nachhaltigkeitsprioritäten liefern sollen. Mit dem „BEST Beef“-Programm hat sich McDonald’s hat sich zu diesen Zielen verpflichtet und einen Arbeitsplan zur Erreichung der Ziele präsentiert. Durch die Verpflichtung zu den ERBS-Zielen, die konsequente Umsetzung des Arbeitsplans sowie durch die Jahresüberprüfung und den Jahresbericht wurde das „BEST Beef“-Programm Anfang 2020 vom ERBS als ein nachhaltiges Rindfleischprogramm anerkannt.

Wir sind stolz auf diese Anerkennung und freuen uns auf die anstehende Umsetzung des Arbeitsplans!

Artikel teilen

Weitere Artikel

Kommentieren


Maximale Bildgröße: 1 MB
Erlaubte Bildformate: jpg, jpeg, gif, png


*Pflichtangabe