Nachhaltiger Bastelspaß – weihnachtliche Upcycling-Ideen 2020

Bereits letztes Jahr habe ich Euch einen Blick in meine Adventsbastelei gewährt. Damals stand das Basteln mit Naturmaterialien, aber auch das Thema Upcycling im Fokus. Beim Besuch von Weihnachtsmärkten im letzten Jahr sind mir Basteleien aufgefallen, die ich dieses Jahr gern nachmachen wollte. Dafür habe ich sowohl meine Kollegen als auch meine Kinder eingespannt.

Teebeutelsterne

Meine Kollegen, vor allem die Teetrinker, habe ich gebeten, die Einzelverpackung der Teebeutel zu sammeln, um daraus Teebeutelsterne zu basteln.

Bunte Teebeutelauswahl

Je nach Machart des Sterns werden 4, 8 oder 16 Teebeuteleinzelverpackungen benötigt. Am besten gefallen mir die voluminösen 8-zackigen Sterne. Denn für diese verwendet man, je nach Teebeutel, nur 2/3 des Teebeutels und kann aus dem restlichen Drittel noch einen wunderschönen Stern herstellen. Für die meisten Sterne braucht man neben einer Schere nur einen Klebestift sowie einen Faden oder Garn, um sie später aufzuhängen. Für die voluminösen 8-zackigen Sterne habe ich zum Fixieren beidseitig klebende Fotoaufkleber (halbiert) verwendet. Bastel- und Faltanleitungen diverser Sternformen sind über die gängigen Suchmaschinen gut auffindbar.

Aus den Abschnitten des voluminösen Sterns (rechts) entsteht der kleinere Restestern (links)

Alle fleißigen Kollegen durften sich schon fertige Teebeutelsterne aussuchen. Denn mittlerweile sind schon über 150 Sterne in neun verschiedenen Macharten entstanden. Bei mir zuhause schmücken schon jetzt die Sterne meine Fenster und viele werden dieses Jahr auch an Freunde und Verwandte verschenkt.

Mein Sternenfenster

Windlichthalter

Meine Kinder haben dieses Jahr sehr viel Eis gegessen – mit Vorliebe Steckerleis also Eis am Stiel. Die Eisstiele wurden nach dem Verzehr gewaschen und gesammelt. Mit Hilfe von Holzleim formte ich daraus Windlichterhalter. Komplettiert wird das Ganze durch ein Marmeladenglas und ein Teelicht. Leider hat der Eiskonsum doch nur für 2 kleine Halter gereicht.

Windlichter aus Eisstielen

Nachdem ich meinen Kollegen von dem weiteren Bastelvorhaben erzählt hatte, bot man mir noch Muster von Holzrührstäben aus Holz an, die nicht mehr zum Einsatz kommen. Diese wurden kurzerhand auch verbaut. Aufgrund ihrer Länge und Stärke unterscheiden sich diese aber ziemlich stark von den Eisstielen, sodass die Handhabung etwas schwerer war und ich ein paar Anläufe gebraucht habe, um eine Art Prototyp zu entwickeln. Aber auch auf diese Weise sind einzigartige Windlichter und auch ein Serviettenhalter entstanden.

Windlichter aus Holzrührstäben

Mir hat’s wie letztes Jahr wieder Spaß gemacht!

Nachdem mir die Weihnachtsmärkte dieses Jahr als Ideengeber fehlen, brauche ich Eure Unterstützung – nämlich Ideen. Was könnte ich nächstes Jahr basteln oder upcyclen? Über unsere Kommentarfunktion habt Ihr jetzt die Möglichkeit zu Eurer Nachricht auch ein Bild hochzuladen.

Ich freue mich auf Eure Anregungen.

Anne

Artikel teilen

Weitere Artikel

Kommentieren

Maximale Bildgröße: 1 MB Erlaubte Bildformate: jpg, jpeg, gif, png


*Pflichtangabe