Sonnenpower für alle: Pilotprojekt bei Develey erfolgreich gestartet

Egal ob im Eigenheim, in produzierenden Betrieben oder bei der Wahl von Verkehrsmitteln – ein vergleichsweise leicht umsetzbarer Weg zu mehr Nachhaltigkeit ist die Nutzung von Grünstrom. Eine Möglichkeit, diesen bereitzustellen ist die Nutzung von Photovoltaikanlagen. Privatpersonen scheuen oftmals die hohen Investitionskosten, bzw. sind sich der Möglichkeiten erst gar nicht bewusst – genau hier wollen wir als Familienunternehmen Verantwortung übernehmen: Seit diesem Jahr gibt es bei Develey für Eigenheimbesitzer ein Photovoltaikprogramm für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. So kann sich jeder aktiv an der Energiewende beteiligen! Die ersten Pilotprojekte sind bereits erfolgreich angelaufen.

Das steckt dahinter

Im Klartext heißt das für Eigenheimbesitzer*innen: Develey bietet seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern attraktive Konditionen für eine eigene Solaranlage mit Rundum-Sorglos-Paket, das nicht nur die Installation, sondern auch die Wartung und den Betrieb inkludiert. Und nicht nur das – das Unternehmen unterstützt den Mitarbeiter aktiv dabei den maximalen Anteil des selbst erzeugten PV-Stroms für sich selbst zu nutzen. Die Erreichung eines Autarkiegrades – d.h. die Abdeckung des eigenen Strombedarfs durch die Photovoltaikanlage – von 80% ist das ambitioniert gesetzte Ziel. Auch für die sogenannte „überschüssige Energie“ bietet Develey einen attraktiveren Preis als vom öffentlichen Netz an, sodass sie dem Unternehmensbedarf zufließt. Ein Überschuss von PV Strom entsteht, wenn der Mitarbeiter den Strom im Moment der Erzeugung nicht für sich oder für das Laden einer Batterie nutzen kann. So profitieren beide Seiten von grünem, regional erzeugtem Strom.

In Zukunft sollen sich auch Mieter*innen, die über kein eigenes Dach verfügen, an dem Modell beteiligen können. Der Mitarbeiter erwirbt dabei Rechte an definierten PV-Flächen, die auf Develey Dächern geplant sind und unterstützt so aktiv die Energiewende.

Haus, Auto, Arbeit – alles im grünen Bereich!

In den eigenen vier Wänden haben die Mitarbeiter*innen mittels einer speziellen Software den eigenen Stromkreislauf immer im Blick.

Das Modell bildet pro Sekunde ab, wie hoch der aktuelle Stromverbrauch im Privathaushalt ist und wie er sich zusammensetzt: Wie hoch ist der Anteil aus der Photovoltaik-Anlage und wie viel Strom wird im Moment aus dem Netz bezogen? Die eigene E-Ladestation für PWKs kann optional ebenfalls mit Solarenergie beliefert und in den Kreislauf integriert werden. Auch die Menge an Grünstrom, die Develey abnimmt, ist für die Mitarbeiter*innen jederzeit sichtbar – denn die Energiewende schaffen wir nur gemeinsam!

Alice Franke, Develey

Artikel teilen

Weitere Artikel

2 Kommentare

  1. Andreas Helbilg sagt:

    Tolles Programm!

  2. Margit Kurz-Rothmaier sagt:

    Super Modell mit Vorbildcharakter!
    Und alle Beteiligten gewinnen dabei.

Kommentieren

Maximale Bildgröße: 1 MB Erlaubte Bildformate: jpg, jpeg, gif, png


*Pflichtangabe